Kunst im Garten

Wohin mit all jenen Skulpturen und Installationen, mit denen wir sehr zum Ärger der Mitbewohner das Haus gefüllt haben? Es bietet sich, falls vorhanden, der Garten an. Gärten sind immer eine Mischung von Natur und Kultur. Wir pflanzen und jäten, wir säen und schneiden Hecken und Bäume. Warum den Prozess der Kultivierung des Gartens nicht mit unseren Skulpturen weitertreiben?
Sicher, nicht alles hält Frost und Nässe stand. Einiges schon. Keramiken, die als Steinzeug gebrannt sind, Stahlkonstruktionen, Holzfiguren, behauene Steine und Beton, all das und noch viel mehr lässt sich im Garten ganzjährig verwenden. Nutzen wir unser Glück, einen Garten unser eigen nennen zu dürfen.

Wir können auch Gedichte, eigene oder fremde, geschrieben auf Keramik- oder Betonplatten im Garten platzieren und sie so zu einer Geltung bringen, die sie vielleicht gedruckt nie haben würden. Unserer Kreativität ist im Garten nur durch die Grundstücksgröße und das Mitspracherecht der jeweiligen Mitnutzer des Gartens eine Grenze gesetzt ☺.

Link zum Blog Gedichte, Zitate und kurze Texte im Garten: http://pkuk.de/gedichte-zitate-und-kurze-texte-im-garten